Kunstquartier Bethanien, Foyer & Studio 1

Freitag 12.11., 20.00 Uhr

I am here … & music/in/e/motion

Sirje Viise, Performance & Ensemble S201

  • Sirje Viise (UA)
  • Farzia Fallah
  • Ricardo Eizirik
  • Tamon Yashima (UA)
  • Jagyeong Ryu
© Ulrike Ruf / Younggoo Chang
© Ulrike Ruf / Younggoo Chang

I am here …

Sirje Viise – Performance

Präsenz und Abwesenheit, Intimität und Öffentlichkeit. Nach langen Monaten der Corona-Abstinenz richtet sich der Blick wieder auf das Gegenüber und auf das Beziehungsgeflecht zwischen Künstler:in und Zuhörer:in. Die Sängerin Sirje Viise durchwandert Foyer und Konzertsaal. Ihre Stimme, Atem, Klänge sind aus verschiedenen Richtungen und von unterschiedlichen Orten zu hören. Lautsprecher übertragen sie in den Raum. Die Grenzen von Raum und Körper werden durchlässig. Fast beiläufig gleitet die Performance aus einer Live-Klanginstallation hinüber in ein situatives Musiktheater und wieder zurück.



Sirje Viise – Komposition & Performance | Ulrike Ruf – Konzept & Idee | Sabine Hilscher – Ausstattung | Justin Robinson – Klangregie

I am here … geht fließend über in das anschließende Konzert:

music/in/e/motion

Ensemble S201

Seit einigen Jahren schon rockt S201 die Festivalbühnen, nun kommt das junge Neue-Musik-Ensemble aus Essen erstmals nach Berlin. Die enge Zusammenarbeit mit Komponist:innen ihrer Generation ist den Musiker:innen genauso Anliegen wie die Erweiterung des klassischen Instrumentariums um elektronische Medien und jeder Art von Objekten. Ihr Ansatz ist dabei genreübergreifend und reicht bis in Elektronika, Jazz, Performance, Improvisation und Musiktheater hinein. Musik in Bewegung ist das Thema ihres Programms mit Kompositionen von Farzia Fallah, Ricardo Eizirik, Tamon Yashima und Jagyeong Ryu, die für das Ensemble entstanden.

Programm

  • Ricardo Eizirik
    junkyard piece IIIb – pocket version(2019/20)
    für Oboe, Klarinette, Sampler, Objekte, Cello und Akkordeon
  • Jagyeong Ryu
    SOЯOBOЯUOƧ(2014/rev. 2019)
    für Flöte, Oboe, Klarinette, Cello, Akkordeon und Live-Elektronik
  • Farzia Fallah
    Ausgedehnter Augenblick(2018)
    für Bassklarinette, Akkordeon, Cello und Video
  • Tamon Yashima
    Rohöl und summende Apparate – Fassung für Ensemble S201UA(2021)
    für Flöte, Bassklarinette, Cello, Akkordeon und Performer

Ensemble S201

Dimitry Stavrianidi – Flöte, Objekte | Tamon Yashima – Oboe | Heni Hyunjung Kim – Klarinette | Filip Eraković – Akkordeon | Robert Alan Wheatley – Violoncello | Emanuel Wittersheim – Klangregie, Sampler