30 Jahre

Klangwerstatt Berlin

1990 bis 2020

1990-2020

Festival für Neue Musik

6. bis 15. November

Kunstquartier Bethanien Berlin

Samstag 7.11.
Konzert, 17.00 Uhr

Worlds meet 1 – Festivalensemble

progress – das festivalensemble

© André Fischer/Klangwerkstatt Berlin
© André Fischer/Klangwerkstatt Berlin

Welten treffen sich. Wie musiziert man miteinander? Dieser Frage geht progress – das festivalensemble nach. Es vereint junge Musiker*innen der Musikschule Friedrichshain-Kreuzberg mit gestandenen Neue-Musik-Expert*innen sowie musikalische Perspektiven aus drei Kontinenten Amerika – Europa – Asien. Zwei Stücke mit offenen Formkonzeptionen und Besetzungen bilden den Rahmen. Das eine stammt von der Kanadierin Tina Pearson, das andere wird die Iranerin Golfam Khayam neu für das Festivalensemble der Klangwerkstatt Berlin schreiben und dabei Klänge ihrer persischen Heimat einfließen lassen.

Unter der Leitung von Sylvia Hinz sind die beiden Formationen progress und multiphon seit vielen Jahren fester Bestandteil der Klangwerkstatt Berlin und zeigen, wie sich Kinder und Jugendliche kreativ und ganz selbstverständlich mit Neuer Musik auseinandersetzen.

Am Samstag, 14.11., 16.00 Uhr sind die variabel angelegten Stücke ein zweites Mal in anderen Versionen zu hören.

Programm

  • Tina Pearson Black One Version 1 (2014/2019) DEA
    for mixed ensemble of acoustic and/or electric instruments
  • Golfam Khayam Seven Valleys of Love Version 1 (2020) UA
    for ensemble

progress – das festivalensemble

Milena Weller, Heidi Withelm, Irma Schuster, Julie Speer, Ida Kunze – Blockflöten | Freddi Börnchen – Oboen | Lotta Börnchen – Fagott | Elo Masing – Violine | Marie Takahashi – Viola | Jeanne Strieder – Violoncello | George Kokkinaris – Kontrabass | Kalma – Visuals | Sylvia Hinz – Blockflöten & Leitung

Corona-Hinweis

Wegen der coronabedingten Auflagen steht nur eine limitierte Platzzahl zur Verfügung. Die Tickets bitten wir im Vorfeld über billetto.eu zu buchen. Dies gilt auch für die Konzerte mit freiem Eintritt. Wenn es Ihnen nicht möglich ist, ihre Karte über Billetto zu kaufen, schreiben Sie bitte an ticket@klangwerkstatt-berlin.de. Restkarten ggf. an der Abendkasse.